Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:projekte:splittermond:runden:arwinger-mark:berichte:mondstein

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

wiki:projekte:splittermond:runden:arwinger-mark:berichte:mondstein [2018/11/23 20:58] (aktuell)
natas angelegt
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Mondsteindrachen,​ Blutäxte und eine Gnomin ======
 +
 +
 +Am Abend erreichen wir die Stadt Runhag an der Mündung des Norven und suchen uns erst einmal ein Gasthaus (Klippenbrise). Wir erfahren das die Marktgräfin eine Belohnung von 50 Lunar auf den Kopf des Drachen ausgesetzt hat. Gerüchte darüber das die Blutäxte von einer der unzähligen Inseln vor der Stadt die zu den Heliten gehören vertrieben wurden können wir aufschnappen,​ ob da wohl auch der Drache seine Finger im Spiel hat? Am Abend kommt noch ein selbsternannter Drachenjäger mit dem Namen Tjolme ​ ins Gasthaus der angeblich den Aufenthaltsort des Drachen kennt und Mitstreiter sucht, der Wirt schmeißt ihn raus.Am nächsten Tag gehen wir erst einmal zum Handelskontor der Blutäxte. Tamaki und Ursin können sich nicht einigen wer unser Anliegen vortragen soll und streiten sich woraufhin wir rausgeworfen werden. Am Hafen bei den Fischern kann man leider auch nichts in Erfahrung bringen. Wir suchen die Gaststätte auf in der Tjolme der Tagelöhner und Drachentöter wohnen soll auf um ihm mal auf den Zahn zu fühlen. Es stellt sich heraus das Tjolme zu den Blutäxten gehört und wirklich den Ort kennt wo sich der Drache und seine Reiterin eine Gnomin aufhalten. Er besitzt sogar ein Boot und gute Kenntnisse des Meeres um uns auf die Insel zu bringen. Wir vereinbaren mit ihm ein Treffen außerhalb der Stadt zu Mitternacht um zur Insel zu Rudern wo wir dann bei Tagesanbruch ankommen würden. Teldor holt vorher noch seinen Hammer vom Schmied ab den er bei einem Sturz auf dem hinweg beschädigte.
 +
 + Wir gelangen wohlbehalten auf die Insel und gehen zum ehemaligem Lager der Blutäxte wo wir als erstes auf einige Überläufer der Blutäxte treffen die jetzt der Gnomin dienen. Tamaki versucht sie einzuschüchtern und es gelingt ihm sogar und sie laufen schnell weg. Jetzt kommt es dann aber doch zu einem Kampf mit der Gnomin und drei Mondsteindrachen von denen zwei Illusionen sind was aber egal ist da sie genau so wehtun wie der echte. Die Gnomin ist während des Kampfes unsichtbar aber Ursin gelingt es sie Aufzuspüren und beginnt einen Ringkampf mit ihr. Tamaki gelingt es ein magisches Halsband zu durchtrennen was den Drachen unter den Willen der Gnomin zwingt. Der Drache zieht sich nach seiner Befreiung zurück und auch die Illusionen verschwinden. Die Gnomin flieht aber vorher belegt sie Ursin mit einem Fluch der ihn verdorren und streben lassen soll. Ursin gelingt es den Fluch mit Hilfe seiner Heilkunst abzuschwächen so das wir ihn zurück nach Runhag bringen können wo er geheilt wird.
 +
 + Alles in allem ein Erfolg wir haben den Mondstein des Zirkels zurück und noch ein paar mehr und etliche Waffen konnten wir auch erbeuten die wir aber alle in Runhag verkauften. Es gab zwei besondere Gegenstände in der Beute. Der erste war wohl eine Art Seelengefängnis wohl noch von den Darmschlingen erstellt. Das andere eine Speerspitze aus Mondstahl die den Gegner zu Stein erstarren lassen soll. Was noch zu erwähnen wäre ist das wir das Tagebuch der Gnomin gefunden haben. Aus dem erfahren wir das ihr geliebter im Feenreich von einer Fee gefangen genommen wurde und er erst wieder frei kommt wenn sie sein Gewicht mit Mondstein aufwiegen kann. Im Tagebuch steht auch das sie den Mondstahl aus der Statur mit dem Helden und dem Drachling holen wollte, doch als sie die Speerspitze aus dem Stein zog verwandelte sich der Stein wieder in einen lebenden Drachling der sie angriff, sie konnte nur mit Mühe und Not entkommen. Wir Reisen zurück nach Arwingen, auf der Reise versucht Ursin die Relikte zu identifizieren wobei er sich an der Speerspitze sticht und anfängt zu vom Arm her zu versteinern. In Arwingen übergeben wir den Mondstein, das Tagebuch der Gnomin und die Relikte dem Zirkel wobei wir aber aushandeln das die Speerspitze nach der Analyse durch den Zirkel an uns zurück geht.
  
wiki/projekte/splittermond/runden/arwinger-mark/berichte/mondstein.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/23 20:58 von natas