Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:projekte:splittermond:runden:arwinger-mark:berichte:seelenqualen

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

wiki:projekte:splittermond:runden:arwinger-mark:berichte:seelenqualen [2018/11/23 21:22] (aktuell)
natas angelegt
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Tamakis Ehrverlust ======
  
 +
 +Die Reisenden beziehen Zimmer im "​Arwinger Moorkrug"​. Tamaki no Momoku, Lorin, Teldor und Ursin orderten direkt ein leeres Zimmer mit Zugang zum Geheimgangsystem des Gasthauses. Teile des gewaltigen Gasthauses erkundet die Gruppe. Etliche Bereiche sind unbewohnt...schon seit Jahren. Etliche weitere Geheimgänge wurde gefunden. ​
 +Lorin übernimmt die Aufgabe der Erkundung des Zimmers vom Obersten Zöllner. Unnötige Geheimgangtüren wurden zur Vorbereitung "​verkeilt",​ um Überraschungen zu verhindern. ​
 +Die Zeit bis zur Geisterstunde ist noch etwas länger. Die Stunden nutzte die Gruppe für die Untersuchung und Erkundung weiterer Nebengebäude. Ein geheimer Tempelraum wurde dabei entdeckt. Kultraum zu Ehren eines schwarzen Drachengottes mit einem dritten Auge auf der Stirn. ​
 +
 +Dann zur Geisterstunde : Die Gruppe schleicht in das Zimmer des Obersten Zöllners. Erst ein erster Patzer von Tamaki. Gerade noch rechtzeitig konnte man der Entdeckung entgehen. Zweiter Anlauf... Kerze wurde im Fenster aufgestellt und das kurze Warten auf den Geist aus dem Moor beginnt. Eine geisterhafte Gestalt mit Laterne winkt die Helden in das Moor. Auf auf ins Gebüsch. ​
 +
 +Der Geist führte zielsicher die Gruppe zu einem ehemaligen Tempelgebäude im Moor. Hier wäre der Schatz, aber hier war auch ein Banditenlager. ​
 +Die Tempelruine war groß und im Nebel konnte man nicht alle Wachen und Lager erkennen. Fast 2 Dutzend Räuber würden hier auf die Helden warten.
 +
 +Mit einem gar diabolischen Plan wurden alle Wachen und dann die Schlafenden nieder gestreckt.
 +Der Warg-Unterführer der Banditengruppe konnte in letzter Sekunde seinen Chef warnen. Der Banditenhauptmann Greifar von Runak floh in einen Tempelraum. Dort fühlte er sich sicher und durch "​seinen"​ Schutzherren geschützt. ​
 +
 +Und hier dann der zweite Fehler des Tamaki. Der Hauptmann forderte in die Runde zu einem Zweikampf und der Alb nahm diese Forderung an. 
 +Der Kampf loderte von links nach rechts und zurück. Doch dann machte sich die Überlegenheit des Hauptmanns bemerkbar. Tamaki sah seine Überheblichkeit ein und bittete Greifar von Runak um Gnade vor Recht. ​
 +
 +Dieser nahm an und floh mit all seiner Beute und seinem Gefolgsmann. ​
 +Einzig die Plündergüter von den normalen Banditen, der Schatz des Geistes (der in Teilen zu spenden wäre) und Kleinkram blieben den Helden. ​
 +In einer Zelle konnte auch noch der Magier Raspatan befreit werden. Es war wohl gerade nicht seine Zeit. 
 +
 +Plündergut wurde aufgeteilt, gerastet und dann ging die Reise mit frischen Kräften weiter. ​  
wiki/projekte/splittermond/runden/arwinger-mark/berichte/seelenqualen.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/23 21:22 von natas